brandcom Navigation auf- und zuklappen
werbeagentur frankfurt koeln keine panik header
Kunden Marketing Markenkommunikation Vertrieb
#Mittelstand #Zukunft #Nachhaltigkeit

Coronakrise: Drei Chancen, die sich gerade jetzt bieten.

Keine Panik – mit kühlem Kopf die Krise nutzen

Aktuell spüren selbst besonnene Menschen den Panikmodus in sich. Eine Meldung jagt die nächste und man fragt sich, wo soll das nur enden. Damit kommen wir der Lösung schon einen Schritt näher. Die Coronakrise wird enden. So wie jede Krise - so einschneidend sie auch sein mag.

In der ersten verständlichen Reaktion wird der Rotstift angesetzt. Ausgaben werden reduziert, Mitarbeiter auf Kurzarbeit gesetzt oder entlassen. Wenn die Einnahmen sinken, müssen auch die Ausgaben runter. Das ist erstmal logisch und kaufmännisch sinnvoll. Doch bietet jede Krise auch Chancen. Und das ist kein Kalenderspruch, sondern unternehmerische Erfahrung. Drei Chancen haben wir aktuell im Blick:


Erste Chance: Die leere Bühne nutzen. 

Wenn alle Wettbewerber ihr Engagement zurückfahren, dann hat man die Bühne für sich alleine. Eigentlich war es nie so einfach, in seiner Zielgruppe Aufmerksamkeit zu erzielen.

Die Maßnahmen sollten auf Sicht geplant sein und die Kosten im Rahmen bleiben. Aber jede Aktivität, die Sie jetzt Richtung Kunde unternehmen, kann für sich wirken. Ungestört vom sonstigem Getöse des Wettbewerbs. Starke Marken sind auch in stürmischen Zeiten sichtbar.


Zweite Chance: Gut vorbereitet aus der Krise kommen.

Und doch gibt es Branchen, in denen es besser ist, sich in einer Krise vertrieblich zurück zu halten. Vielleicht auch einfach, weil die Zielgruppe gerade andere Sorgen hat. Dabei kommt gerade in Krisenzeiten Bewegung in die Märkte und es verschieben sich Marktanteile.

Nutzen Sie die kommenden Wochen, um den Auftritt nach der Krise vorzubereiten. So kommen Sie in Schwung, wenn ihre Wettbewerber noch in der Starre verharren. Konzeptioneller Vorlauf war nie besser terminiert, als in einer Zeit, in der noch nichts läuft. Aber sobald die Zeichen wieder positiver sind, sind Sie vorbereitet.


Dritte Chance: Den Blick offenhalten und Neues wagen.

In jeder Krise gibt es auch Profiteure. Und Möglichkeiten. Vielleicht sind das neue Zielgruppen, neue Produkte oder andere Märkte. Vielleicht traut man sich in der Krise auch mal Sachen, die man sonst nicht wagen würde. Oder man fasst den Mut, die Marke neu zu interpretieren, weil es kein „Weiter so“ geben kann.

Um Chancen zu erkennen, muss man den Kopf hochhalten und den Blick offen. Unternehmerisches Handeln mit einer gewissen Risikobereitschaft fällt besonders schwer, wenn die allgemeine Stimmung trüb ist. Doch gerade dann entsteht Neues. Jetzt sind Kreativität und Mut gefragt.

Wenn wir die Krise vom Ende herdenken, dann haben wir sie gedanklich schon fast überwunden. Nutzen Sie die Zeit. Manche Chancen ergeben sich gerade jetzt, wo uns die Schwierigkeiten größer erscheinen als die Lösungen. Es wird weiter gehen. Viel Erfolg dabei.

Diesen Artikel teilen
Newsletter

Mit unserem unregelmäßig erscheinenden Newsletter halten wir Kunden, Fans und Freunde auf dem Laufenden und bei Laune.