Google SEO Trends 2019

Online Marketing Digitalisierung
#Digitalisierung #Marketing

Die allermeisten Dinge, die 2018 für die Suchmaschinenoptimierung wichtig waren, werden es auch 2019 sein. Auch wenn sich mit dem neuen Jahr nichts Fundamentales ändert, so gibt es doch ein paar Entwicklungen, die aus unserer Sicht im Neuen Jahr eine stärkere Relevanz bekommen werden. 
 

1. Mobile First Index

Seit zwei Jahren stellt Google immer mehr Seiten auf das Mobile Indexing um und wertet die mobile Seite damit zuerst. 2018 ist dies schon in breiter Zahl erfolgt und 2019 werden etliche Seiten folgen. Denn schon heute stammt mehr als die Hälfte der Suchanfragen von mobilen Endgeräten und somit nimmt die Relevanz der mobilen Seite weiter zu.

Im Land des langsamen Handynetzes ist die Ladezeit der Seite daher ein entscheidender Faktor. Neben der Geschwindigkeit muss die Seite auf dem Handy aber auch gut funktionieren und der User muss sie auch auf dem kleinen Screen gut bedienen können. Eine besondere Herausforderung für das Webdesign. 

2. User Signals und User Experience

Letztlich optimieren wir Websites nicht für Suchmaschinen, sondern für User. Dieser Faktor hat in den letzten Jahren an Gewicht gewonnen und wird immer stärker. Google möchte keine Seiten in den Top-Positionen anzeigen, wenn die User sie nach Klick auf die Website sofort wieder verlassen. Es gilt daher wiederum die Ladezeit möglichst gering zu halten (Mobile User springen sonst ab) und den Usern direkt relevante Ergebnisse für Ihre Suchanfrage anzuzeigen.

Unter dem Gesichtspunkt sollte man die in den Suchergebnissen angezeigte Meta Description prüfen. Hält die Seite was die Meta Description verspricht?

3. Lokale Suchergebnisse über MyBusiness

Spätestens seit dem Ende von Google+ setzt Google sehr stark auf die Unternehmensanzeigen in der MyBusiness Anzeige von Maps. Dazu gehören aktuell gepflegte Profile aber auch Posts/Neuigkeiten auf der MyBusiness Seite. Hinzu kommen die Fragen von Usern und fundierte Antworten des Unternehmens im MyBusiness Eintrag. Positive Google-Bewertungen sind nach wie vor ein wichtiger Faktor.

4. Featured Snippets

Der Anstieg an SERP-Features im letzten Jahr führt dazu, dass  Google in den Suchergebnissen mehr Daten- und Markup-Typen anzeigt und unterstreicht deren Relevanz. Neben den vier Adwords-Anzeigen und zehn blauen Links, können schon 21 weitere Ergebnisformate in den Suchergebnissen angezeigt werden. Eine aktive Auseinandersetzung mit den relevanten Anzeigen ist sinnvoll.

5. Gute Inhalte - nach wie vor

Das ist kein neuer Trend, hat aber nichts an seiner Relevanz verloren. Gut aufbereitete Inhalte in Form von Texten, eigenen Bildern und Videos sind nach wie vor wesentlich für ein gutes Ranking. Auch 2019.

6. Voice Search

Für manche Produkte und Unternehmen wird das 2019 an Relevanz gewinnen. Mit jedem verkauften Google Echo und Amazon Alexa oder Siri wächst die Zahl der über Voice Search gestellten Suchanfragen. Bislang gibt es aber nur ambitionierte Prognosen wie diese, dass 2020 die Hälfte der Suchanfragen über Voice Search erfolgt. Verlässliche Zahlen zum aktuellen Stand in Deutschland gibt es aber noch nicht.

Dennoch sollte man sich auf Voice Search vorbereiten. Wie? Vor allem durch klare Fragen und Antworten auf der Seite und eine gute Struktur. Die kompakte Antwort auf klare Fragen wird das sein, was Google seinen Usern mitteilt. Vielleicht ein Grund seine FAQ`s gründlich aufzuräumen.


Fazit:

Auch 2019 wird Suchmaschinenoptimierung ein entscheidender Faktor dafür sein, dass die Firmenhomepage oder Landingpage gefunden wird und den gewünschten Traffic kriegt.

Die vielen stetigen Updates und Optimierungen der Google-Suche werden uns auch 2019 beschäftigen und es gilt, am Ball zu bleiben. Mit Mobile First und Voice Search müssen Websites im Jahr 2019 stärker auf das jeweilige Medium der Suche eingehen. Mit den Funktionen bei Google MyBusiness und Features Snippets gilt es die Klaviatur die Google bietet weiter zu spielen.

Letztlich sollten hinter allem relevante Inhalte stehen, die dem User den gewünschten Content bieten, so dass er das „richtige“ findet.