Zum Hauptinhalt
werbeagentur frankfurt koeln muenchen back to attack header v2
Online Marketing Digitalisierung Kunden Wissenswert Vertrieb Marketingkonzept Werbeagentur Kundengewinnung Marketing Guide Markenkommunikation Marketing Markentransformation News Transformation Mittelstand Verantwortung
#Online #Digitalisierung #Digitale Transformation #Mittelstand #Vertrieb #Digitaler Mittelstand #Marketing #Werbeagentur #Wissenswert #Markenkommunikation #Full-Service-Agentur #Verantwortung #Markentransformation #Zukunft #Transformation #Digital

Back to attack: Jetzt Marktanteile gewinnen!

Die Zeichen stehen auf Aufschwung: Laut aktuellem Monatsbericht der Bundesbank könnte die deutsche Wirtschaft im Frühjahr und Sommer stark zulegen und bereits im Herbst ihr Niveau wie vor der Corona-Krise sogar überschreiten1. Die Wirtschaftsweise Veronika Grimm stimmt dem zu: "Wir erwarten eine kräftige Erholung im zweiten Quartal2."

In jedem Aufschwung gibt es aber auch branchenimmanent Unternehmen, die stärker vom gesamtwirtschaftlichen Rückenwind profitieren als andere. Deshalb ist die Kommunikations- und Marketingstrategie hier ein wichtiger Faktor, denn gerade nach einer Krise verschieben sich Marktanteile und es gilt frühzeitig die richtigen Schritte zu unternehmen. 

 

Verpassen Sie nicht den Startschuss

Der richtige Zeitpunkt, um wieder aus der Deckung zu kommen? Jetzt! Während große Player und Konzerne noch in Quartalszahlen denken und weiterhin mit angezogener Handbremse kommunizieren, ist die Bühne frei für die kleineren, schnelleren Marktteilnehmer. Während andere Vertriebsmannschaften noch in der Kurzarbeit sind, können Sie auf neue Zielgruppen zugehen. Doch nicht nur im Vertrieb, auch im Marketing gilt es den Rückstand nun wieder aufzuholen.

Aber wie? Hier ein konkretes Beispiel: Der Anzeigenmarkt in klassischen Medien ist im letzten Jahr um 3 Mrd. Euro geschrumpft3, was empfindliche Einbußen für Fach- und Publikumsmedien bedeutet. Um Umkehrschluss heißt das jedoch für Sie: Wenn Sie genau jetzt eine Anzeigenkampagne planen, haben Sie einen deutlichen Verhandlungsvorteil. Es gibt noch viele freie Plätze für Anzeigen und nur wenige feste Zusagen. Doch das wird nicht so bleiben und deshalb sollten Sie jetzt handeln. Denn für das Jahr 2021 geht der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) von einer 5 bis 10%igen Wachstumsrate aus - allerdings erst ab dem 3. Quartal. 

Der richtige Zeitpunkt ist aber nicht nur für die Mediaplanung wichtig, sondern auch für die Kundenansprache. Im Einzelhandel erwartet Miguel Müllenbach, CEO Galeria Karstadt Kaufhof, zum Beispiel eine Rabattschlacht4. Wer die umgehen möchte, sollte seine Bestandskunden jetzt aktivieren und so noch seine Margen halten.  

Aber auch in vielen B2B-Branchen steigt die Zuversicht und damit die Investitionslaune: Der Ifo-Geschäftsklimaindex kletterte im Mai auf 99,2 Punkte und damit auf den höchsten Wert seit Mai 2019. Viele Investitionsentscheidungen haben einen längeren Vorlauf und dafür sollte man sich jetzt bei Einkaufs- und Fachabteilungen in Position bringen. 

 

Richten Sie Ihr Marketing auf Angriff aus

Die Krise ist bald überwunden, doch ein „Weiter so“ wie vorher kann es nicht geben. Zu viel hat sich geändert. Ganze Branchen haben extrem gelitten und wir alle haben uns in vielen Bereichen neu orientiert und angepasst: Homeoffice, Abstand halten, Reiseverbote, …
Aus diesem Grund sollten Sie sich unbedingt die Frage stellen, welche Nachwirkungen die Corona-Krise auf Ihre Branche, auf Ihr Geschäftsmodell und auf die Lebenswirklichkeit Ihrer Kunden hat. Denn genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um Ihren Marketingkompass neu zu justieren und wieder in den „Angriffsmodus“ zu wechseln. Und dabei geht es nicht um Aggressivität, sondern um Präsenz: Wer zuerst aus der Deckung kommt, hat einen Vorsprung. 

Vor allem die besonders betroffenen Branchen wie die Gastronomie, der Einzelhandel, die Hotellerie oder die Eventbranche sollten diesen Aufschwung jetzt nutzen, denn die monatelange Zwangspause hat den Markt verändert. Und genau deshalb heißt es jetzt: Nutzen Sie die Chance mit einer veränderten Ausrichtung eine bessere Position anzustreben als vor der Krise, erfinden Sie sich neu, treten Sie neu auf!

Bei der Neujustierung sollten Sie aber auch den Blick nach rechts und links (oder in den Rückspiegel) Richtung Marktbegleiter werfen: Stehen die anderen besser oder schlechter da als vorher? Verfolgen die Mitstreiter einen rigorosen Sparkurs oder konnte die Organisation remote ungetrübt weiter arbeiten? Die relative Positionierung zum Wettbewerb kann sich geändert haben und sollte in Ihrer Marketingstrategie neu ausgerichtet werden. 

 

Digital First?

In den vergangenen 14 Monaten hat sich unsere Mediennutzung und unser Freizeitverhalten massiv verändert (siehe auch: "Rethink Marketing – Zeit, Ihr Marketing neu zu denken!"). Die Relevanz von digitalem Marketing ist deutlich gestiegen und wird auch nach der Pandemie nicht sinken, denn die Akzeptanz von digitalen Formaten wie zum Beispiel Videotelefonie ist bei allen Zielgruppen heute eine ganz andere als vor der Krise. Dem muss sich jede Marketingabteilung stellen und hinterfragen, wo bereits eine "Digital First" Strategie angewandt wird und wo noch nicht. Eine Online-Marketing Analyse anhand der Kennzahlen und Auswertungen aus Ads, Analytics, Headmap und SEO gibt ein klareres Bild und zeigt Chancen und Optimierungen auf.

 

Wie neugewonnene "Krisen-Kunden" bei Ihnen bleiben

Für Unternehmen mit einem digitalen Vertriebsweg waren die vergangenen Monate zum Teil sogar ein wahrer Umsatzbeschleuniger. Fast alle Onlineshops konnten neue Kunden gewinnen und ihre Käuferschicht ausbauen. Diese Kunden gilt es nun auch in Zukunft und über die Krise hinaus zu halten. Denn Bestandskunden zu aktivieren ist deutlich einfacher und kosteneffizienter als Neukunden zu akquirieren. E-Mail Marketing ist dabei zum Beispiel nur ein Baustein, aber einer, der tatsächlich häufig etwas vernachlässigt wird. 

Sie sehen, es hat sich viel bewegt - im Markt und in unseren Köpfen. Diesen Schwung können Sie nutzen!

 

Raus aus der Deckung, richten Sie den Blick nach vorne!

Mit den folgenden Formaten begleiten wir Sie gerne dabei:

#Restart – Workshop: Marketing neu ausrichten

  • 1-Tagesworkshop remote oder persönlich
  • Review der aktuellen Marketingausrichtung und Maßnahmen
  • Analyse der veränderten Marktbedingungen 
  • Refresh der Zielgruppenausrichtung 
  • Formulieren neuer Kernbotschaften 
  • Aufstellen Maßnahmenplan für 2021
  • Im Anschluss erhalten Sie eine vollständige Dokumentation und ein #Restart-Konzept

 

#Redesign – Neuer Look für eine neue Zeit

  • Intensives Briefinggespräch remote oder persönlich
  • Review des bestehenden Designs - Bestandsaufnahme
  • Entwicklung Markenparameter für die Designsprache
  • Entwicklung erster Scribbles und Skizzen
  • Gemeinsamer Schulterblick 
  • Ausarbeitung neuer Design-Leitlinien 
  • Im Anschluss erhalten Sie eine vollständige Dokumentation und ein #Newstart-Konzept

 

#Refresh – Neue Kampagne für eine neue Welt

  • Intensives Briefinggespräch – remote oder persönlich
  • Review der letzten Kampagnen und Zielgruppenfokussierung
  • Entwicklung einer neuen Kampagnenidee 
    >> Zieldefinition
    >> Zielgruppendefinition
    >> Kreation: Botschaften
  • Skizze der Kampagnenidee und Blaupause zur Umsetzung 

 

#Review – Onlinemarketing schärfen

  • Intensive IST-Analyse Ihres Onlinemarketings
    >> Google Analytics & Headmap Ihrer Seite
    >> Aktuelle Sichtbarkeit und Chancen
    >> Auswertung Ihrer Ad-Kampagnen und Conversionrate
  • Auswertung und Potenzialcheck
  • Definition neuer Keywordsets und Ansatzpunkte
  • Customer Journey und Conversion-Optimierung

 

Sind Sie bereit auf Angriff zu gehen? Gerne unterstützen wir Sie bei der richtigen Marketingstrategie!

 Jetzt anfragen →

 

1https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/konjunktur-corona-101.html

2https://www.spiegel.de/wirtschaft/oekonomen-sagen-der-deutschen-wirtschaft-einen-nach-corona-boom-voraus-a-e09e62fe-9b1a-44d4-b1b7-e96db81555db 

3https://zaw.de/category/pressemeldungen/

4https://www.onlinehaendler-news.de/online-handel/haendler/134705-galeria-karstadt-kaufhof-rabattschlachten-shopify-zalando

 

 

Diesen Artikel teilen