Zum Hauptinhalt
werbeagentur frankfurt koeln krisenzeiten header
Wissenswert Marketing
#Digitalisierung #Content #Wissenswert

Werbung in Krisenzeiten? Jetzt erst recht!

Wer hätte das gedacht? Die Bundesregierung gehört zusammen mit den Ministerien inzwischen zu den größten Werbetreibenden des Landes und zeigt uns damit, wie wichtig Werbung gerade in Krisenzeiten ist.

 

Warum es sich jetzt lohnt in Werbung zu investieren

Nach Angaben der der Frankfurter Allgemeinen Zeitung haben sich die Werbeausgaben der Bundesregierung und aller Ministerien insgesamt von 60 Millionen im Vorjahr auf etwas 150 Millionen Euro Brutto im laufenden Jahr erhöht.

Vor allem die Werbeausgaben des Gesundheitsministeriums sind mit 60 bis 70 Millionen Euro in der Corona-Krise massiv durch die Decke gegangen. Die Bruttowerbeausgaben des Ministeriums lagen im Vorjahr bei etwa 3 Millionen. Der größte Kostenpunkt: Die Kampagne „Zusammen gegen Corona“ mit 35 Millionen Euro.

Sie kennen die Kampagne? Dann hat die Regierung in diesem Fall alles richtig gemacht! Denn nicht nur trotz, sondern gerade in Krisenzeiten sollten Sie das Thema Werbung nicht vernachlässigen, da die Menschen auch während der Krise weiterhin konsumieren und in Zeiten wie diesen noch mehr auf den Sozialen Netzwerken und in online Medien unterwegs sind. Die Möglichkeit eine hohe Reichweite zu erzielen ist also gerade jetzt relativ hoch.

 

Nicht in Vergessenheit geraten, Bekanntheit steigern

Wenn Sie derzeit eine Werbepause für Ihre Marke einlegen, könnte das auch Folgen für Ihr zukünftiges Geschäft haben. Ein Markenaufbau ist mit viel Zeit und Geld verbunden, weshalb es ärgerlich wäre, wenn Sie nach der Krise von neuem beginnen müssten, weil Sie mit Ihrer Marke zu weit in den Hintergrund gerückt sind.

Unser Tipp: Nutzen Sie die Situation für sich, kommunizieren Sie offen mit Ihrer Zielgruppe und zeigen Sie Verantwortung!

 

Wo Werbung schalten? Die Mischung macht’s!

Die Bundesregierung setzt zurzeit auf einen Mix von klassischen und digitalen Werbekanälen, um die Menschen mit ihrer Botschaft zu erreichen. Es spielt also nicht nur Print eine große Rolle, selbstverständlich werden auch viele online Kanäle bespielt, um insbesondere die jüngere Zielgruppe zu erreichen. Zum Beispiel gibt es Video-Kampagnen und Videoreihen mit Testimonials von Prominenten wie dem Fußball-Profi Ilkay Gündogan.

Bei der Entscheidung, welche Medien Sie für die Werbung Ihrer Marke nutzen möchten, sollten Sie stets Ihre Zielgruppe im Auge behalten. Möchten Sie mit Ihrer Botschaft beispielsweise eher jüngere Menschen erreichen lohnt es sich, den Fokus auf online Medien und Social Media zu legen.

 

Fazit

Die deutlich gestiegenen Werbeetats der Bundesregierung und der Ministerien während der Corona-Pandemie zeigen, wie wichtig eine transparente und umfassende Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit in Krisenzeiten ist. Damit auch die Botschaft Ihrer Marke weiterhin und über die Krise hinaus Ihre Zielgruppe erreicht, sollten Sie gerade jetzt nicht damit aufhören aktiv zu kommunizieren.

Am Beispiel der Bundesregierung wird deutlich, dass der Kommunikationsmix aus Printmedien wie Anzeigen und Plakaten, aber auch vielen digitalen Kanälen entscheidend ist, um Inhalte nicht nur kurzfristig zu bespielen, sondern auch die Mehrheit der Bevölkerung zu erreichen.

 

Sie benötigen Unterstützung im Bereich Werbung und Marketing für Ihre Marke? Wir beraten Sie gerne professionell und persönlich!

 Jetzt anfragen →

Diesen Artikel teilen